JAKOBSFOTOS

 
 

Das Dorf liegt auf der gegenüberliegenden Talseite Richtung Innsbruck. Dieser Höhenweg wird auch „Bessinungsweg“ genannt. Der Himmel war bedeckt aber kein Regen. Mit 300 Höhenmeter und einer Distanz von knapp 10 Kilometer gut für den Anfang. Wir waren fasst alleine. Amy konnte sich richtig austoben. Kurz vor dem Ziel fing es doch noch zu Regnen an. Als Abschluss gab es einen Kaffee mit Kuchen, so tolle die muss man versuchen. Später am Abend ging es dann zum Bucherwirt für ein leckeres Nachtessen. Da kochst du nicht mehr selber.

Am Sonntag machten wir eine Wanderung auf dem Höhenweg von Terfens